Es werden notwendige Cookies gesetzt, um die Funktion dieses Forums zu gewährleisten. Datenschutzerklärung

Was macht ihr bei Schnaken?

in 11.) Off-Topic von
Als Veganer isst man ja keinen Honig aus Rücksicht auf die Bienen, weil diese ausgenutzt und teilweise auch getötet werden.

Wie sieht  es aber bei Mücken, Fliegen oder Schnaken aus? Wenn diese z.B. im Schlafzimmer sind? Was macht ihr mit ihnen?

Und wie sieht es mit z.B. Ameisen aus, die sich im Hausflur ausbreiten? Was macht ihr dagegen?

Als Neuveganerin bin ich da echt neugierig, wie ihr dazu steht.

6 Antworten

von
Wenn möglich raussetzen, z.B. Spinnen, größere Fliegetiere o.ä.

Bei Mücken, in Ermangelung einer sinnvollen Möglichkeit, sie einzufangen und rauszulassen, und weil sie mich unheimlich nerven... aufn Kopf hauen.
von
Ich habe an allen Fenstern Fliegengitter. Verirrt sich doch mal ein fliegender oder krabbelnder Gast in meine Wohnung..., Glas drüber und raussetzen. Mit Ameisen habe ich keine Erfahrungen, aber mal gelesen, dass man sie wohl mit Zimt ( den Geruch mögen sie nicht) umleiten kann.
von
Mücken und Lebensmittelmotten hauen wir auch auf'n Kopf,

Fliegen oder Schnaken, Wespen und Spinnen versuchen wir wieder durch das Fenster hinaus zu geleiten.
 

Ameisen sind bei uns in der 6. Etage eher selten ;) aber ich entsinne mich, dass die Lavendel nicht mögen?! Oder Backpulver? Zumindest hat meine Mom sowas früher immer verstreut, damit die Ameisen nicht ins Haus kamen...
von
Mücken und Lebensmittelmotten kriegen auch bei uns was auf den Kopf. Spinnen (wenns nicht gerade riesige sind) dürfen bleiben. Ansonsten kommen die wie auch Wespen etc. in einem Glas eingefangen und wieder in die Natur.

Im Winter hatten wir etliche Marienkäfer in der Wohnung zu Gast, die nun von alleine wieder raus sind.

Silberfische sind übrigens nützlich und tun wohl eher Gutes - können also bleiben.
von
wofür sind die denn nützlich?
von
Sie mildern sogar den Schimmelbefall, da sie sich von diesen Pilzen ernähren. Außerdem fressen sie Hausstaubmilben, die beim Menschen Allergien auslösen können. Daher sind sie auch als Nützlinge zu betrachten. Sie sind keine Krankheitsüberträger, eine Bekämpfung ist aus hygienischer wie aus wissenschaftlicher Sicht nicht erforderlich.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Silberfischchen#N.C3.BCtzling_oder_Sch.C3.A4dling.3F
von
Spinnen dürfen bleiben, der Rest wird eingefangen und rausgebracht, wobei wir auch Fliegengitter haben und deswegen fast keine im Haus. Nur wenn es Zecken oder tausende Schmacken sind, werden die umgebracht.
von
Da die Antwort noch nicht fiel schreibe ich es jetzt mal: auch Mücken und Motten werden bei uns NICHT getötet. Ich bin sehr verwundert, dass alle anderen hier diese Tiere töten. Wir haben ein Lebendfanggerät SNAPY und durch sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln usw. lässt die Wahrscheinlichkeit eines Mottenbefalls minimieren. Mücken lassen sich mit Geduld ebenfalls einfangen oder Du lässt sie sich einmal satt trinken, dann wollen sie nur noch Eier legen und lassen Dich in Ruhe.
von
Ja und ich kann zwei Tage nicht laufen (falls Stich am Fuß), weil ich auf die Stiche allergisch reagiere...
Super Lösung!
von
Wie du vielleicht bemerkt hast, hat sie/er auch noch eine andere Möglichkeit angegeben. Auch wenn man eine Allergie hat, muss man nicht immer alles erschlagen.

Wir fangen Fliegen/Spinnen/Wespen/Bienen/Mücken auch mit dem Glas ein und setzen sie draußen wieder aus.

Auf FragdenVeggie.de könnt ihr kostenfrei Fragen rund um die vegane und vegetarische Lebensweise stellen - auch ohne Anmeldung!

626 Fragen

1.6k Antworten

833 Kommentare

211 Nutzer

...