Es werden notwendige Cookies gesetzt, um die Funktion dieses Forums zu gewährleisten. Datenschutzerklärung

Gründe, warum der WWF nicht unterstützt werden sollte

in 11.) Off-Topic von
Der WWF scheint sich eher für wilde Tiere im Urwald einzusetzen, anstatt für die Millionen Tiere, die Jahr für Jahr in der Massentierhaltung zu Tode kommen. Sicher ist es wichtig, auch dem Leid eine Simme zu geben, welches weit weg von unseren Augen passiert. Aber darf der WWF ein Siegel auf Edeka-Wurst draufkleben und so tun, als wäre alles toll, dass die Tiere für die Wurst getötet wurden?

Ist das nicht völlig heuchlerisch? Meines Erachtens nach habe ich auch mal gelesen, dass der WWF indirekt die Stopfleber fördert, weiß aber nicht mehr, in welchem Zusammenhang das war. Was denkt ihr über den WWF?

1 Antwort

von
Das sich die Ziele des WWF nicht 100% mit denen eines Vegetariers decken, überrascht mich nicht. Dennoch ist der Einsatz den der WWF leistet anzuerkennen, denn sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt und Natur. Das der WWF sein Logo auf Wurstpackungen druckt ist mir neu und das finde ich auch nicht gut, aber um ihre Ziele zu realisieren sind sie auch auf die Unterstüzung von Fleischessern angewiesen.
von
Genau meine Meinung! : - )

Auf FragdenVeggie.de könnt ihr kostenfrei Fragen rund um die vegane und vegetarische Lebensweise stellen - auch ohne Anmeldung!

627 Fragen

1.7k Antworten

834 Kommentare

212 Nutzer

...