Es werden notwendige Cookies gesetzt, um die Funktion dieses Forums zu gewährleisten. Datenschutzerklärung

Fandet ihr König der Löwen auch dumm?

in 11.) Off-Topic von
Als Kind fand ich den interessant, aber jetzt erwachsen ist das eine sehr frauenfeindliche und tierfeindliche Filmreihe.

Im ersten Teil ist sehr eklig wie das darwinistische "Fressen und Gefressen werden" mit dem buddhistischen "Tat Twam Asi" zusammen geworfen wird.

In der Szene wo Mufasa Simba erklärt, dass wir alle eins seien, mit dem Vergleich; die Herbivoren (Antilopen) werden von ihnen den Löwen gefressen und die Löwen würden zu Gras, das die Herbivore fressen. ‍

Noch schwachsinniger wird es im zweiten Teil wo Kovu Kiara das Jagen beibringt. Mehr Verkehrung geht kaum. In der Realität sind es Löwinnen die jagen und sich in Gruppen mit Töchtern, Schwestern, Müttern, Großmüttern aufhalten. Die Löwen beginnen mit der Pubertät das Nest zu verlassen. Es kann sogar möglich sein, dass Löwinnen männliche Neugeborene töten, wenn es kaum weiblichen Nachwuchs gibt, denn das Überleben der Löwinnen hängt eigentlich an Löwinnen die gut jagen können. Rein um diese zu erhalten brauchen sie dann natürlich starke männchen, um trächtig zu werden. Löwinnen können einander nicht befruchten und auch keine alleinige Befruchtung durchführen. Sie sind nicht parthenogenetisch.

Es ist auf jeden Fall ziemlich traurig, dass die Filme so populär sind und Kinder dem ausgesetzt werden können. Sie lernen dadurch nichts gutes.

Es gibt sogar eine Serie dazu die nichts besser macht. Die Werbereklamen präsentieren den Spruch "Return of Kings". Das ist ein Spruch aus der Manosphäre des Internets die zum Rechtsextremismus gezählt wird. Die Serie wurde auch hauptsächlich von zwei weißen Männern veranlasst.

König der Löwen ist mit seiner Verkehrtheit leider nicht allein. Es gibt noch das Spider-Man Franchise mit zig Universen in denen Frauen nur pornofizierte Sidekicks, Pseudoheldinnen, Opfer oder Antagonistinnen sind, die dem Spinnenmann oder dessen Söhnen (Venom, Carnage...) und Kollegen des Marveluniversums untergestellt werden.

Eigentlich sind bei Spinnenarten die Spinnenweibchen größer und kräftiger als die Spinnenmännchen. Wenn die Spinnenmänchen nicht den Balztanz tanzen kommt es häufiger vor, dass sie von Spinnenweibchen umgebracht werden. Spinnenweibchen sind außerhalb des Lusttriebs zur Balz auch eher einzelgängerisch. Einige fressen nach der Befruchtung wohl auch die Spinnenmänchen damit sie stark genug sind um den Nachwuchs zu versorgen. Das hat sich offenbar durchgesetzt, denn Spinnen gibt es heute weiterhin. Das ist deren Form sich erfolgreich zu vermehren.

Übrigens gibt es auch die Figur Ant-Man. Das "Man" ist mal wieder drangehangen und komplett realitätsfern. Lest bei Interesse einfach den Wikipedieartikel zu Ameisen, wie das eigentlich läuft. Ant-Man sollte daher eigentlich Ant-Woman oder einfach Super-Ant heißen und eine Frau sein. Die Begriffe Ameise und Spinne sind bereits weiblich.

Ähnliche Fragen

0 Antworten
Gefragt 13 Mär in 11.) Off-Topic von bmo
6 Antworten
0 Antworten

Auf FragdenVeggie.de könnt ihr kostenfrei Fragen rund um die vegane und vegetarische Lebensweise stellen - auch ohne Anmeldung!

670 Fragen

1.7k Antworten

838 Kommentare

218 Nutzer

...