Es werden notwendige Cookies gesetzt, um die Funktion dieses Forums zu gewährleisten. Datenschutzerklärung

vegan leben bei Hülsenfrucht und Nussallergie und Zoliakie geht das?

in 4.) Ernährung von
Ich bin leider allergisch auf Hülsenfrüchte aller Art, auf Haselnüsse, Erdnüsse und Mandeln, sowie auf die meisten Obstsorten. Außerdem habe ich Zöliakie, muss mich glutenfrei ernähren. Kann ich unter diesen Umständen mich vegan ernähren, ohne mangelerscheinungen?Ohne Eiweißmangel zu erleiden?

4 Antworten

von
ja kannst du, du musst es nur wollen... vegan geht immer. du musst dich nur beschrenken, das fällt sicher nicht so leicht aber wenn du es willst gehts ;)
von
Oh menno, schon wieder als Kommentar gepostet was eine Antwort auf die Frage werden sollte...
von
Oha, um Deine Allergien beneide ich Dich nicht!
Ich bin mal überhaupt keine Ernährungswissenschaftlerin und habe auch keine spannenden Allergien, deshalb rate ich Dir, alle meine Tipps nochmal gut zu hinterfragen, ich könnte ja auch Murks erzählen :-)
Ich würde sagen: Probier es erst mal unverbindlich aus! Einige Sachen sollten relativ problemlos gehen: Statt Sojamilch kannst Du Reismilch nehmen, genauso geht's mit Sahneersatz. Wie ist das mit Hafer, kannst Du den essen? Dann sollte dem Frühstücksmüsli ja nicht so viel im Wege stehen :-) Und es gibt einige leckere und gesunde Getreidesorten die (laut Google-Recherche) glutenfrei sind, z.B. Hirse und Qunioa, letzteres hat auch besonders viel Eiweiß! Mit ordentlich Gemüse ist das ein super Essen! Welche Obstsorten kannst Du denn essen? Wenn Du ein paar Favoriten gefunden hast, wären ja auch grüne Smoothies eine Idee. Cashew-Kerne könnten vielleicht auch gehen, als Snack zwischendurch, in die Gemüsepfanne, zum Basteln von Sahneersatz usw. Oder Paranüsse, gehen die? Eiweiß ist auch in Samen drin, Avocados haben viel gesundes Fett (die machen sich in Smoothies ja auch sehr gut^^). Ach ja, und Kartoffeln gehen doch auch, oder?
Der klassische Fleischersatz könnte für Dich ein Problem sein. Aber der ist ja auch kein Muss, es gibt ja einige, die den ohnehin nicht mögen. Oder Du bastelst Dir Frikadellen aus den oben genannten Zutaten, sprich Quinoa und Co.
Also wie gesagt, schau erst mal eine Weile, ob Du es durchhältst, ob es Dir Spaß macht und wie es Dir dabei so geht :-)

 

(Das hier ist der neue Versuch, nachdem ich den Post erst als Kommentar gespeichert habe...)
von
das ist glaub ich ziemlich schwierig.

wie stehts denn mit cashews und ölsaat? erdmandeln? und haferflocken? die scheinen wohl teilweise bei glutenproblemen zu gehen. ansonsten würd ich mir proteinshakes besorgen, die gibt es auch auf der basis von reis und hanf.
von

Ach du scheiße, ich dachte ich bin die einzige Person weit und breit, mit EXAKT den gleichen Problemen ! Die Nussallergie habe ich mein Leben lang schon (damit komm ich ganz gut klar… nerven tuts aber trotzdem) . Seit neustem habe ich Zöliakie bzw als Baby meinten die das schon, aber ist nach und nach „verschwunden“. Mittlerweile wieder schlimmer geworden… surprise Ich hatte mir mal überlegt, mich vegetarisch zu ernähren, aber das scheint mir nicht realistisch zu sein… soo viele  vegetarische Gerichte/ Produkte oder Fleischersatz bestehen aus nussähnlichen Produkten. Das ist mir ganz ehrlich zu anstrengend. Ich liebe Essen echt sehr und bin wirklich traurig, ohnehin so viel schon nicht essen zu können.

Ich „freue“ mich auf jeden Fall, nicht alleine mit dieser Einschränkung beim Essen zu sein. 

Alles Gute  


Auf FragdenVeggie.de könnt ihr kostenfrei Fragen rund um die vegane und vegetarische Lebensweise stellen - auch ohne Anmeldung!

627 Fragen

1.7k Antworten

834 Kommentare

212 Nutzer

...