Es werden notwendige Cookies gesetzt, um die Funktion dieses Forums zu gewährleisten. Datenschutzerklärung

Infos zu veganer Makrobiotik?

in 4.) Ernährung von
Ich habe das Buch "Meine Rezept für eine bessere Welt" von Alicia Silverstone. Darin geht es um Veganismus und um Makrobiotik und natürlich gibt es passende Rezepte.

Kennt jemand ein weiteres gutes Buch zur Makrobiotik?

Ich kann leider nichts interessantes finden, sogar bei Amazon.de sind die meisten Bücher zu diesem Thema schon ziemlich alt. Nichts spricht mich wirklich an und scheint so erfrischend zu sein, wie das von Alicia Silverstone.

Hilfe!

Danke im Voraus :)

2 Antworten

von
Die makrobiotisch-vegan-basische Ernährung für Gesundheit, Harmonie und Frieden: Aus energetischer Sicht von Margarete Neuhold

Hier ist ein Buch das anscheinend beliebt ist.
von
Super, vielen Dank.
Woher weisst du, dass es beliebt ist? Kennst du jemanden, der es hat?
Ist ja relativ neu, und ich kann noch keine Kundenbewertungen finden.
47,- € ist ein stolzer Preis... :)
von
Such dir eine Buchhandlung, die es dir zur Ansicht bestellt. Dann musst du nicht die Katze im Sack kaufen.
von
Ach was, das geht? Ja super, danke, das werd ich machen :)
von
Ich war vor 5 Jahren Makrobiiotikerin und ich weiss noch, dass Makrobiotiker eigentlich nicht vegan sind, weil sie auch Fisch essen. Außerdem essen sie nur regionale bio produkte. Nachtschattengewächse essen sie auch nicht, Zucker ist außerdem auch nicht erlaubt, keine zusatzstoffe und essen nur Saisonsgemüse.  Jede Mahlzet, wenn man es streng nimmt fängt mit einem süppchen an, das mit miso gewürzt ist, dann gibt es 2 portionen gemüse, 2 portionen getreide(wieder mit gemüse) und 1 portion hülsenfrüchte ps. mit portionen meine ich ca 2-3 gehäufe EL davon ;) viel Glück ;)
von
Das stimmt, aber man kann Makrobiotik ja "veganisieren" indem man einfach den Fisch weglässt. Ich finde es an sich eine gute Sache und habe auch schon die Nachtschattengewächse sehr eingeschränkt. Zucker benutze ich auch nicht, süße nur mit Agavendicksaft und es gibt zu 90% nur Bio-Gemüse. Das mit den regionalen Produkten ist manchmal schwierig, ab und zu hab ich einfach Gelüste auf eine saftige Ananas :)
Ich gebe mir Mühe und versuche immer mehr in diese Richtung zu gehen.
Darf ich fragen, warum du mit der makrobiotischen Ernährung aufgehört hast?

Danke für deine Antwort :)

lg
von
ich finde es sehr schwer mich momentan so zu ernähren, da ich viel unterwegs bin und manchmal nichts essen könnte. aber wenn ich zu hause bin ernähre ich mich total vegan, leider nicht  makrobiotisch, da ich alleine lebe und viele sachen dann tiefkühlen müsste, außerdem ist es zu viel arbeit nur für mich alleine so viele Gerichte zu kochen ;)

ich wünsch dir viel glück und beneide dich ;)
von
Das verstehe ich. Mein Mann ist auch ein "Allesesser" ;)
Ich muss auch immer richtig gut planen und bin froh, wenn er ab und zu bei mir mit isst, sonst müsste ich doch öfter mal was wegschmeißen.

Vielen Dank und dir auch viel Glück :)

Auf FragdenVeggie.de könnt ihr kostenfrei Fragen rund um die vegane und vegetarische Lebensweise stellen - auch ohne Anmeldung!
Erfahre mehr über uns.
Kennst du schon unsere neue Seite Pflanzlich.de?

617 Fragen

1.6k Antworten

832 Kommentare

211 Nutzer

...