Es werden notwendige Cookies gesetzt, um die Funktion dieses Forums zu gewährleisten. Datenschutzerklärung

Nehmt Ihr CBD-Produkte und wenn ja, bringt es euch tatsächlich etwas?

in 11.) Off-Topic von
Ich möchte hier gerne ECHTE Erfahrungen rund um die verschiedenen CBD-Produkte sammeln. Nutzt ihr dieses Zeug? Wenn ja, in welcher Form? Bringt es euch zudem etwas?

Ich frage, weil ich persönlich bspw. immer arg gestresst bin und mir meine Frau riet, dochmal Hanf zu mir zu nehmen. Also die legale Variante, denn Drogen o.ä. nehmen und kennen wir nicht!

Klar, es gibt so etwas wie Baldriantropfen, aber die machen ja müde. Schön wäre es, wenn man irgendwie ausgeglichener Wäre. Die heutige Welt ist nun einmal stark stressfördernd und überfordert sicher so manchen. Es ist eben eine wahre Flut, die da täglich einprasselt.

Auch in Vegan-Magazinen wird ja teilweise Werbung bspw. für CBD-Öl gemacht. Daher würde ich behaupten, dass die Produkte, sofern vegan, auch mit einer veganen Lebensweise konform gehen.

Ich will hier übrigens keine Werbung machen für Produkt XYZ und werde im Beitrag auch keine Werbelinks o.ä. dulden, sondern einfach verschiedene Produktformen und mögliche Wirkungen sowie eure echten Erfahrungen sammeln. Danke!

3 Antworten

von

CBD ist wortwörtlich gerade in aller Munde. Ich wende CBD mittlerweile seit einigen Jahren an und bin begeistert. Mir zum Beispiel dient es zur Entspannung (innere Ruhe, guter Schlaf ...), Verzicht auf Alkohol und meinen Gelenken tut es auch sehr gut. Meine Nachbarin hat jetzt wieder das Stricken angefangen, was jahrelang nicht mehr möglich war.

Im Netz gibt es bereits einige Seiten zum Thema CBD, auf denen viele Informationen gesammelt und veröffentlicht werden.

von

Danke für die erste Antwort und Erfahrung. Ich habe jetzt bei der Drogerie dm durch Zufall CBD-Öl entdeckt. Es gab dort 5 % und 10 %. Für den Einstieg hab ich die 5 % gewählt (475 mg CBD). Die Marke ist Hanfama. 10 ml haben 26,95 € gekostet und ich konnte Payback Punkte sammeln ;-) Hergestellt werden sie in Österreich. Merkwürdig finde ich, dass auf der Verpackung folgendes steht: "Nicht zum Verzehr geeignet". Steht das immer drauf?

Ein paar Fragen habe ich noch:

Wo lagert ihr euer CBD-Öl? Wie viele Tropfen nehmt ihr zu welchen Zeiten ein? Ist eigentlich in irgendeiner Weise ein Missbrauch möglich? Was passiert, wenn ich versehentlich zu viel eingenommen habe? Kann es Nebenwirkungen haben? Bitte gebt mir gern eure Erfahrungen zu dem CBD-Öl.

von

Hallo zusammen, 

ich lagere das das CBD Öl immer bei Zimmertemperatur im Schrank bei den Medikamenten. Angefangen habe ich mit einem 10% CBD Öl und zwar 3 x 3 Tropfen, morgens, mittags und abends. Ich würde halte nicht zu viel nehmen, es ist ja nicht besonders günstig. Es ist aber sehr wirkungsvoll, wenn man die richtige CBD Dosierung gefunden hat. Nebenwirkungen habe ich noch die bemerkt. Es hilft mir gegen Stress, Unruhe, bei Schmerzen und Erkältungssymptome.

von
Huhu zusammen!

Ich bin ein absoluter Fan von CBD. Ob das nun medizinisch belegt ist oder nicht, ist mir egal.

Für mich hats einen positiven Effekt, das ist Fakt.

Habe jahrelang mit Sodbrennen zu kämpfen gehabt, und hab dann angefangen, CBD in Form von Kapseln zu schlucken, die sich im Magen auflösen. Innerhalb von echt kurzer Zeit hat sich mein Magen beruhigt. Immer wenn ich merke, dass es wieder sauer im Magen wird, nehm' ich ne Tablette und schwupps - ist es weg.

Für den Kopf ist es auch angenehm zu wissen, dass das jetzt was pflanzliches ist und nicht irgendwelche chemischen Medikamente.

Falls du das mal ausprobieren willst: ich hab die Produkte von YAAY - derzeit gibt's sogar Gutscheine davon im Netz : https://www.meinedeals.de/gutscheine/vaay/

Schau dich doch mal dort um. Vielleicht hören/lesen wir uns ja in nächster Zeit :)

Schönes Wochenende :)

Auf FragdenVeggie.de könnt ihr kostenfrei Fragen rund um die vegane und vegetarische Lebensweise stellen - auch ohne Anmeldung!

695 Fragen

1.7k Antworten

839 Kommentare

221 Nutzer

...